Meeting Februar


Kinderpower. Was es damit auf sich hat, erlärte uns Thomas Kirchschläger in seinem Referat. Er gründete 2005 das Zentrum für Menschenrechtsbildung Luzern an der PH Luzern und stellte uns das Projekt LUKIRE – Luzerner Kinderrechte – vor.

Friedensförderung

Kinder und Jugendliche sollen ihre Rechte kennen, wissen, was es für ein friedliches Zusammenleben braucht und wie man Achtung und Toleranz lebt, wie man für die eigenen Rechte und die der anderen einsteht. Das Projekt LUKIRE sucht Heldinnen und Helden des Alltags. Denn Friedensförderung beginne im Kleinen: In der Familie, der Schule, der Gemeinde.

Unterstützung für Schulen

Mehre Gemeinden sind interessiert, dieses Projekt in ihre Schulen zu integrieren. Der Kanton unterstützt jährlich eine begrenzte Anzahl. Damit möglichst viele Gemeinden die Ateliers für Kinderrechte in ihren Unterricht einbauen können, unterstützt der Club Soroptimist Luzern dieses Projekt mit seiner Aktion am Soroptimistday.