Preis für den Club Soroptimist Luzern


Für den Club Luzern nahmen Roswita Schwitter und Bettina Rizzi den Preis entgegen.

 

Erstmals in der Geschichte von Soroptimist International Schweiz wurde anlässlich der Delegiertenversammlung in Martigny der „BEST PRACTICE AWARD 2017 für die drei besten Club-Projekte vergeben. Aus sieben eingereichten Projekten erhielt der Club Soroptimist Luzern den 2. Preis für das Projekt „Trouvaillen Bazar“. Durch diesen Bazar nahm der Club die Summe von Fr. 18 000.- ein, die dem BaBeL String Orchester gespendet wurde. Damit wird die musikalische Ausbildung von Kindern aus sozial benachteiligten Familien in der Stadt Luzern unterstützt.

Der Preis ist mit Fr. 1000.- dotiert und soll auch im kommenden Jahr wieder ausgeschrieben werden.

.