Der SI Club Luzern spendet eine Spielbox für die Flüchtlingsschule


Kinder Asylschule Schädrüti
Kinder Asylschule Schädrüti
Checkübergabe
Checkübergabe

Der Luzerner Soroptimist Club sorgt für grosse Freude auf den Pausenplätzen der Asylschulen Schädrüti Luzern und Rothenburg: mit der Spende von Spielboxen ermöglichen die Mitglieder des Frauenservice-Clubs den 6 bis 17-jährigen Kindern und Jugendlichen unbeschwerte Momente im Schulalltag.

Im Kanton Luzern besuchen rund 100 Kinder und Jugendliche den Schulunterricht an den drei Flüchtlingsschulen Schädrüti und Hirschpark Luzern sowie Rothenburg. Sie sind 10 bis 17 Jahre alt, stammen aus Syrien, Afghanistan, Irak, Iran, Somalia, Äthiopien und Eritrea. Mit ihren Familien wohnen sie in den Asylzentren Sonnenhof (Emmenbrücke), Hirschpark (Luzern) oder Rothenburg. Aber es hat auch zahlreiche unbegleitete minderjährige Asylsuchende, sogenannte UMAs, welche in einem eigenen Zentrum wohnen. Unterrichtet werden sie in den Fächern Deutsch, Mathematik, Werken und Turnen – alles in deutscher Sprache.

„Die Pausen sind jetzt viel zu kurz“Spielzeug

Die Mitglieder des Luzerner Soroptimist Clubs SI haben ihre jährliche Geldsammlung dieses Jahr in drei Spielboxen für die Aslyschulen investiert Spielzeug 1

darin sind Spielsachen wie Bälle, Diabolo und Balanciergeräte zu finden. SI-Präsidentin Susanne Perren konnte die Boxen und den symbolischen Check von 2150.- Franken dem Luzerner Volksschul-Chef Charles Vincent übergeben. „Die Pausen sind jetzt viel zu kurz“ freute sich Vincent und mit grossem Jubel stürzten sich die Kinder auf die neuen Spielsachen. „Diese Aktion passt gut zum Profil unseres Serviceclubs“ ergänzte Susanne Perren – „wir setzen unsere Schwerpunkte auf Bildung und Erziehung und können mit dieser Spende Kinder und Jugendlichen eine Freude machen, die bisher nicht auf der Sonnenseite des Lebens standen“.

Zur Medienmitteilung